Jablonka Galerie : JOSEPH BEUYS SHERRIE LEVINE ANDY WARHOL

JOSEPH BEUYS SHERRIE LEVINE ANDY WARHOL Ab 6. Dez. 2013 Jablonka Galerie Zürich Talstrasse 64, CH-8001 Zürich T +41 (0)44 212 13 14 http://www.jablonka.ch, contact@jablonka.ch Öffnungszeiten: Di – Fr 10:00 – 12:30 Uhr, 14:00 – 18:00 Uhr, Sa 11:00 –

Jablonka Galerie : JOSEPH BEUYS SHERRIE LEVINE ANDY WARHOL

JOSEPH BEUYS SHERRIE LEVINE ANDY WARHOL Ab 6. Dez. 2013 Jablonka Galerie Zürich Talstrasse 64, CH-8001 Zürich T +41 (0)44 212 13 14 http://www.jablonka.ch, contact@jablonka.ch Öffnungszeiten: Di – Fr 10:00 – 12:30 Uhr, 14:00 – 18:00 Uhr, Sa 11:00 –

Jedlitschka Gallery : DREIMALIG – EINMALIG

DREIMALIG – EINMALIG LINE-UP #3 8. Nov. 2013 – 11. Jan. 2014 Kuk, Schwellbrun (1979) «Was der Krüsi kann, kann ich auch!» behauptete Matthias Krucker mit fünfzehn kühn und begann zu malen. Tatsächlich, es klappte auf Anhieb. Sein erstes Bild

Jedlitschka Gallery : DREIMALIG – EINMALIG

DREIMALIG – EINMALIG LINE-UP #3 8. Nov. 2013 – 11. Jan. 2014 Kuk, Schwellbrun (1979) «Was der Krüsi kann, kann ich auch!» behauptete Matthias Krucker mit fünfzehn kühn und begann zu malen. Tatsächlich, es klappte auf Anhieb. Sein erstes Bild

Galerie Beatrice Brunner : Peter Aerschmann

Peter Aerschmann Leben im Loop Künstler des Galerienprogramms Das alltägliche Leben, das Existieren in rhythmisch wiederkehrenden Zeitzyklen, das Sein in repetitiven Mustern: Die Wahrnehmung dieser Realität ist Ausgangspunkt der Arbeiten von Peter Aerschmann. Dafür setzt er am Computer fiktive Szenen

Galerie Beatrice Brunner : Peter Aerschmann

Peter Aerschmann Leben im Loop Künstler des Galerienprogramms Das alltägliche Leben, das Existieren in rhythmisch wiederkehrenden Zeitzyklen, das Sein in repetitiven Mustern: Die Wahrnehmung dieser Realität ist Ausgangspunkt der Arbeiten von Peter Aerschmann. Dafür setzt er am Computer fiktive Szenen

AB Gallery : Khaled Hafez

Khaled Hafez Handling Memories 27. Okt. – 20. Dez. 2013 Der ägyptische Künstler Khaled Hafez erregt mit seiner Hybridkunst aufsehen; die ironisch wirkt, provokativ, manchmal aber auch sehr ernsthaft oder gar verträumt. Seine Werke überraschen durch das scheinbar unstimmige Nebeneinander

AB Gallery : Khaled Hafez

Khaled Hafez Handling Memories 27. Okt. – 20. Dez. 2013 Der ägyptische Künstler Khaled Hafez erregt mit seiner Hybridkunst aufsehen; die ironisch wirkt, provokativ, manchmal aber auch sehr ernsthaft oder gar verträumt. Seine Werke überraschen durch das scheinbar unstimmige Nebeneinander

Galerie Sébastien Bertrand : Yarisal & Kublitz

Yarisal & Kublitz PRAYER OUTBOX November 28, 2013 – February 8, 2014 Vernissage: November 28, 2013, 18:30 – 21:00 Anonymous artists December 5, 2013 Galerie Sébastien Bertrand 16, rue du Simplon, CH-1207 Genève T +41 (0)22 700 51 51 •

Galerie Sébastien Bertrand : Yarisal & Kublitz

Yarisal & Kublitz PRAYER OUTBOX November 28, 2013 – February 8, 2014 Vernissage: November 28, 2013, 18:30 – 21:00 Anonymous artists December 5, 2013 Galerie Sébastien Bertrand 16, rue du Simplon, CH-1207 Genève T +41 (0)22 700 51 51 •

Galerie Martin Krebs : STEFAN HAENNI

  STEFAN HAENNI dazzling! 6. Nov. – 21. Dez. 2013 Die Galerie Martin Krebs präsentiert unter dem Titel Dazzling die wichtigsten Werke aus Stefan Haennis neuester Werkgruppe. Seit den frühen 90er Jahren begleitet die Galerie das Schaffen des Schweizer Künstlers

Galerie Martin Krebs : STEFAN HAENNI

  STEFAN HAENNI dazzling! 6. Nov. – 21. Dez. 2013 Die Galerie Martin Krebs präsentiert unter dem Titel Dazzling die wichtigsten Werke aus Stefan Haennis neuester Werkgruppe. Seit den frühen 90er Jahren begleitet die Galerie das Schaffen des Schweizer Künstlers

Galerie Eulenspiegel : Christian Lebrat

Christian Lebrat Rubans photographiques 28. Nov. 2013 – 4. Jan. 2014 «Die drei Zeiten Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gibt es nicht, sondern drei Gegenwarten: die Gegenwart der Vergangenheit, die Gegenwart der Gegenwart und die Gegenwart der Zukunft.» Die rubans photographiques

Galerie Eulenspiegel : Christian Lebrat

Christian Lebrat Rubans photographiques 28. Nov. 2013 – 4. Jan. 2014 «Die drei Zeiten Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gibt es nicht, sondern drei Gegenwarten: die Gegenwart der Vergangenheit, die Gegenwart der Gegenwart und die Gegenwart der Zukunft.» Die rubans photographiques