PICTORIAL: INGO MITTELSTÄDT

IngoM

Ingo Mittelstaedt (*1978) baut modellartige Kompositionen aus Papier, Folien, Fundstücken und Alltagsgegenständen. Sie bilden die Ausgangslage für seine analog fotografierten Bilder, die teilweise zu abstrakten Vexierspielen flächiger und räumlicher Elemente werden. Mittelstaedt, der in Berlin aufwuchs, an der Hochschule für bildende Künste Braunschweig studierte und seit 2009 als freier Künstler seine Projekte in Deutschland, Holland, Spanien sowie Brasilien und in den USA ausgestellt hat, greift in seinen Farbfotografien auch Überlegungen aus der Farbtheorie auf und bezieht sich auf die Malerei der klassischen Moderne. In seinen Schwarzweiss-Arbeiten dagegen wirken die fotografierten Objekte, als würden sie im Weltraum schweben – losgelöst in einem unfassbaren Raum. Ob scheinbar im Unendlichen oder auf einer kleinen Bühne angeordnet: Mittelstaedts Bildkompositionen, die in einem langen Improvisationsprozess mit einfachen Materialien und Gegenständen entstehen, sind Ausdruck eines neu erwachten Interesses an der Abstraktion in der Fotografie.

 
Ingo Mittelstaedt uses paper, foil, and found materials to create carefully composed arrangements that explore the relationship between light and dark. These installations use abstract and deceptive visuals with two and three-dimensional elements to create evocative, beautiful images. Specifically exploring two of Mittelstaedt’s series, this striking volume shows a new perspective in photographic abstract expressionism. In the series Chromas, Mittelstaedt explores color, using radiant hues of blue, red, and yellow in each composition, and delves into the fundamental theories behind chromatics, while reinterpreting themes found in modernist paintings. In contrast, Mittelstaedt’s series Anonymous uses black andblack and white images to create optical illusions—specks of dust appear as faraway stars, objects hover in space. An in-depth investigation of an important contemporary artist, Ingo Mittelstaedt—Pictorial presents and contextualizes Mittelstaedt’s photographs.

Scheidegger & Spiess
1.Auflage 2011, 72 Seiten/pages –ISBN 978-3-85881-358-9, CHF 54.–

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: