balzerARTprojects

Basel balzerARTprojects

Sarah Frost, Retired Models II, 2012 (Detail) Bleistift auf Papier, 56 x 79 cm

Retired Models II

Kunstschaffende sind Katalysatoren neuer Interpretationsstrategien des Alltags. In der Ausstellung a web of words, pale walls of dreams ermöglichen die Künstlerinnen Angelika Schori (Basel) und Sarah Frost (St. Louis, USA) einen visuellen und intellektuellen Transfer zwischen Kunst, Alltagskultur, Tradi- tion und Politik. Frost arbeitet mit der Materialität und Geschichte von Objekten, deren primäres Nutzungspotential ausgeschöpft ist. Ihr Ziel ist, sie zweckentfremdet in ihrer eigenen Sekundärwirt- schaft zur Verwendung zu bringen. «Leben heisst, Spuren zu hinterlassen» – in ihrer jüngsten Arbeit, Retired Models, spielt Frost bewusst mit der linguistischen Vielschichtigkeit dieses Zitats von Walter Benjamin, ihrem kreativen Motto.

«Gewohnheit macht das Auge blind und den Verstand einfältig.» Angelika Schori versucht die Malerei an ihre Grenzen zu bringen und sie zu sprengen. In ihrer Installation bei balzerARTprojects entzieht sie dem künstlerischen Material sei- ne Ursprungsfunktion und öffnet Bilder für den realen Raum. Angetrieben durch und gleichzeitig provoziert von den malerischen Konventionen, hinterfragt Schori explizit und bejahend die visuelle Berechtigung der Malerei in der Gegenwart.

Vernissage Schori/Frost

Freitag, 16. November, 17:30–20:00 Uhr

Muir Vidler, Danny Lynch-Mac and Isobel Varley, 2001, C-Print, 60 x 50 cm, Edition von 6

Miur Vidier, Danny Lynch-Mac and Isobel Varley

Subversive Narratives – Exposing the Raw Side ist eine Ausstellung junger britischer und amerikanischer Künstler, die die Kraft der Fotografie in ihrer Direkt- und Unver- frorenheit ausnutzen. Für den Betrachter ist es un- umgänglich, gemeinsame, oft auch hässliche und surreale Erfahrungen wiederzuerkennen und zu verarbeiten. Die Arbeiten von Jeremy Chandler, Becky Flanders, GAS, Scott Southern and Muir Vidler fordern dazu heraus, sexuelle Tabus, Gender Empowerment, kulturelle Stereotypen, männliche Identität und die künstlerische Kanonisierung zu hinterfragen. Teilweise humorvoll, provozieren die Arbeiten jedoch auch differenzierte Unbehaglichkeiten beim Betrachter.

 

Vernissage Subversive Narratives 

in Zusammenarbeit mit Mindy Solomon Gallery St. Petersburg, FL, USA

Freitag 11. Januar 2013, 17:30–20:00 Uhr

balzerARTprojects

Riehentorstrasse 14, CH-4058 Basel
http://www.balzer-art-projects.ch, info@balzer-art-projects.ch

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: