Haus der Kunst St. Josef

David Rabinowitch
Program of construction for Solothurn
bis 18. November 2012

Schon seit Beginn seiner Jugend
beschäftigt sich David Rabinowitch
 mit Disziplinen und Wissenschaften, 
die versuchen, das Leben und seine
 Mechanismen zu erklären: Philosophie, Physik, Mathematik, Architektur. Theoretische Schriften von Vertreterinnen und Vertretern aus exakten wie nicht exakten Wissenschaften begleiten ihn bis heute und dieses über die Jahre angesammelte, weitergedachte und hinterfragte Wissen fliesst unmittelbar in seine Arbeiten ein. Manchmal erkennt man dieses Wissen, manchmal ahnt man es bloss, und manchmal kann es für die Rezeption nicht die geringste Rolle spielen, nämlich dann, wenn man es nicht kennt. Aber auch unter dieser Voraussetzung vermögen David Rabinowitchs Werke den Betrachtenden in seinen Bann zu ziehen, denn das Betrachten seiner Werke kann man als einen Prozess des Verstehens wahrnehmen: etwas, das uns David Rabinowitch unter allen drei Voraussetzungen ermöglicht.

Der Krummturm zog bereits beim ersten Besuch des Künstlers in Solothurn seine Aufmerksamkeit auf sich. Das älteste Gebäude der Stadt, ein sagenumwobener Wehrbau. Ein ungleichmässiges Fünfeck als Grundriss, ein schiefes Dach als Konsequenz. Im Keller ein Verlies, die Mauern durchbrochen mit Schiessscharten, ausserhalb der Altstadt an der Aare gelegen. David Rabinowitch extrahierte massstabsgetreu den Grundriss des Krummturms und transferierte ihn vor das Alte Zeughaus, nahe Brunnen, Kathedrale und auf Kopfsteinpflaster.

Die Betitelung der Installation, Memorial to Hermann Minkowski, weist darauf hin, dass eine wissenschaftliche Herangehensweise des Künstlers an Form und Inhalt existiert. Doch ist es nicht die Kenntnis über die wissenschaftlichen Theorien des Physikers Hermann Minkowski, die das Verständnis des Denkmals für ebendiesen voraussetzen, sondern das Wissen darüber, dass David Rabinowitchs künstlerischer Arbeit eine eingehende Auseinandersetzung mit Minkowskis wissenschaftlichen Theorien vorausging. Mit diesem Wissen erkennen wir ein Referenzsystem, um das herum der Künstler seine Installation aufgebaut hat und das es – ganz individuell – zu entschlüsseln gilt.

Maria Brehmer

Die Ausseninstallation Memorial to Hermann Minkowski befindet sich auf dem Zeughausplatz, fünf Gehminuten vom Haus der Kunst St. Josef entfernt.

Diese Ausstellung ist eine Zusammenarbeit des
 Haus der Kunst St. Josef und des Kunstverein Solothurn.

Haus der Kunst St. Josef

Baselstrasse 27, CH-4500 Solothurn
Öffnungszeiten: Do – Fr 14:00 – 18:00 Uhr, Sa – So 13:00 – 17:00 Uhr
http://www.hausderkunst.ch
info@hausderkunst.ch

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: